DOK Leipzig 29. Oktober – 4. November 2018
61. Internationales Leipziger Festival für Dokumentar- und Animationsfilm
DOK Leipzig Film Festival

Marina


Marina




KATALOGTEXT
Die Zeit scheint still zu stehen in der verlassen wirkenden Wohnung, obschon die Pendeluhr leise tickt. Im Salon sitzt Marina, eine rumänische Pflegerin. Sie erzählt von ihrer Arbeit in deutschen Privathaushalten. Schonungslos und bis in alle Details berichtet sie von der 24-Stunden-Betreuung, von Kontrollen und von Demütigungen. Marina ist hier ein Beispiel. Ihre Stimme spricht stellvertretend für viele osteuropäische Arbeitsmigrantinnen. Ein szenischer Film über Ausbeutung, der nachdenklich stimmt.

Annina Wettstein


Nominiert für den Healthy Workplaces Film Award


/

/

/
Credits
Originaltitel: Marina
Land: Deutschland
Jahr: 2018
Sprache: deutsch, englisch
Untertitel: deutsch, englisch
Laufzeit: 27 min.
Format: DCP
Farbe: Colour
Regie: Julia Roesler
Produktion: Silke Merzhäuser
Kamera: Isabel Robson
Schnitt: Isabel Robson
Musik: Insa Rudolph
Ton: Ansgar Frerich
Buch: Silke Merzhäuser, Julia Roesler
Cast: Gina Călinoiu
KONTAKT


Die Annotationen zu den Filmen der Offiziellen Auswahl wurden von den Mitgliedern der Auswahlkommission sowie Gastautorinnen und -autoren geschrieben. Alle Zitate aus den Katalogtexten zu DOK Leipzig 2018 müssen als solche gekennzeichnet werden. Der Name der Autorin bzw. des Autors muss dabei angegeben werden. Alle anderen nicht namentlich gekennzeichneten Beiträge sind Produktionsmitteilungen.