DOK Leipzig 28. Oktober – 3. November 2019
62. Internationales Leipziger Festival für Dokumentar- und Animationsfilm
DOK Leipzig Film Festival

Mozart Enigma


Mozart Enigma


KATALOGTEXT
Die Fiktionen biografischer Sicherheiten wanken im Aufeinandertreffen einer Wahrsagerin mit einem bearbeiteten Bild des jungen Mozart. Welches Leben wird diesem Mann vorausgesagt? Das Entlarven von Scheingebilden ist gleichermaßen die Chance auf ein anderes, ein neues Bild. Der ironische Kurzfilm ist eine der vielen Miniaturen, die von österreichischen Filmemachern anlässlich des Mozartjahres 2006 gestaltet wurden. Tatsächlich wird dabei eine der entscheidenden Fragen im Kino von Beckermann verhandelt: Was ist ein gerechtes Bild und kann man es überhaupt machen?

Patrick Holzapfel

/
Credits
Originaltitel: Mozart Enigma
Land: Österreich
Jahr: 2006
Sprache: deutsch
Untertitel: englisch
Laufzeit: 1 min.
Format: DCP
Farbe: Colour
Regie: Ruth Beckermann
Produktion: Ruth Beckermann, Ruth Pfletschinger
Kamera: Joerg Burger, Martin Putz
Schnitt: Dieter Pichler
Ton: Joerg Burger, Martin Putz
KONTAKT


Die Annotationen zu den Filmen der Offiziellen Auswahl wurden von den Mitgliedern der Auswahlkommission sowie Gastautorinnen und -autoren geschrieben. Alle Zitate aus den Katalogtexten zu DOK Leipzig 2018 müssen als solche gekennzeichnet werden. Der Name der Autorin bzw. des Autors muss dabei angegeben werden. Alle anderen nicht namentlich gekennzeichneten Beiträge sind Produktionsmitteilungen.