DOK Leipzig 28. Oktober – 3. November 2019
62. Internationales Leipziger Festival für Dokumentar- und Animationsfilm
DOK Leipzig Film Festival

Wildebeest






KATALOGTEXT
Jeder Tag könnte der letzte sein. Also erfüllt sich Linda einen Lebenstraum: Elefanten gucken in Afrika. Der gebuchte Safari-Jeep ist perdu, die bezahlte Bequemlichkeit auch und die Schokoriegel sind aufgegessen … Animierte Mitteleuropäer geraten in eine Bernhard-Grzimek-Realfilm-Welt, in der das Exotische den Blick der Zugereisten staunend, aber gelassen erwidert. Wer ist fremd? Welche Spezies ist vom Aussterben bedroht? Ein Knistern zwischen Formen und Inhalt – scharf, traurig, tödlich, ironisch.

Sylvia Görke


Nominiert für den Young Eyes Film Award


/

/

/
Credits
Originaltitel: Wildebeest Land: Belgien Jahr: 2018 Sprache: niederländisch Untertitel: englische Laufzeit: 19 min. Format: DCP Farbe: Colour Regie: Nicolas Keppens, Matthias Phlips Produktion: Brecht Van Elslande Kamera: Nicolas Keppens, Matthias Phlips Schnitt: Nicolas Keppens, Matthias Phlips Animation: Pieter Vanluffelen, Pieter Samyn, Jeroen Ceulebrouck, David Dils, Eno Swinnen Ton: Greg Scheirlinckx Buch: Nicolas Keppens, Matthias Phlips Website: www.wildebeest.be
KONTAKT


Die Annotationen zu den Filmen der Offiziellen Auswahl wurden von den Mitgliedern der Auswahlkommission sowie Gastautorinnen und -autoren geschrieben. Alle Zitate aus den Katalogtexten zu DOK Leipzig 2019 müssen als solche gekennzeichnet werden. Der Name der Autorin bzw. des Autors muss dabei angegeben werden. Originaltitel und Namen sind teilweise transkribiert bzw. transliteriert. Wir bitten um Verständnis dafür, dass wir Bildrechte in den Festivalpublikationen sowie bei der Berichterstattung im Einzelnen nicht nachweisen können, und verweisen darauf, dass das Bildmaterial ausschließlich zum Zwecke der Werbung für den Einzelfilm bzw. die Festivalprogramme veröffentlicht wird. Eine Weitergabe an Dritte ist nicht vorgesehen und würde nur mit ausdrücklicher Genehmigung der Rechteinhaber stattfinden. Die Bildrechte liegen beim jeweiligen Rechteinhaber.