DOK LEIPZIG 30. OKTOBER – 5. NOVEMBER 2017
60. INTERNATIONALES LEIPZIGER FESTIVAL FÜR DOKUMENTAR- UND ANIMATIONSFILM
DOK Leipzig Film Festival

Sea Prayer


Sea Prayer


KATALOGTEXT
Aylan Kurdi, ein dreijähriger syrischer Junge, ertrank bei dem Versuch, das Mittelmeer zu überqueren. Am 2. September 2015 wurde sein Leichnam an einem türkischen Strand angespült. Unter dem Hashtag #KiyiyaVuranInsanlik – die fortgespülte Menschlichkeit – ging das Bild des Toten um die Welt und wird durch seinen medialen Wiederhall wohl niemals mehr vergessen. Berührt von diesem in einer Fotografie so erschlagend zusammengefassten Schicksal, schrieb Khaled Hosseini, UNHCR-Sonderbotschafter, den Monolog „Sea Prayer“: ein fiktiver Brief des Vaters an den Sohn, kurz vor ihrer Flucht nach Europa. Liz Edwards illustriert ihn mittels „Tilt Brush“, einem Malwerkzeug für den 3D-Raum.
DOK Neuland im Messehof
Interaktive Ausstellung

31/10/2017 – 04/11/17
12:00–20:00

Eintritt frei.
Credits
Originaltitel: Sea Prayer
Land: UK
Jahr: 2017
Sprache: englisch
Laufzeit: 7 min.
Technik: 360° Film * Samsung Gear, Oculus Rift, HTC Vive
Farbe: Colour
Regie: Francesca Panetta, Nicole Jackson, Anrick Bregman, Shehani Fernando
Produktion: Lisa Golden, Anetta Jones
Musik: Sahba Aminikia
Ton: Peregrine Andrews, Henrik Oppermann
Sprecher: Adeel Akhtar
Buch: Khaled Hosseini
3D Artist: Liz Edwards
Creative Technologist: Andrew Mason, Federico Fasce
KONTAKT

Share this Film

Die Annotationen zu den Filmen der Offiziellen Auswahl wurden von den Mitgliedern der Auswahlkommission sowie Gastautorinnen und -autoren geschrieben. Alle Zitate aus den Katalogtexten zu DOK Leipzig 2017 müssen als solche gekennzeichnet werden. Der Name der Autorin bzw. des Autors muss dabei angegeben werden. Alle anderen nicht namentlich gekennzeichneten Beiträge sind Produktionsmitteilungen.