DOK LEIPZIG
INTERNATIONALES LEIPZIGER FESTIVAL FÜR DOKUMENTAR– UND ANIMATIONSFILM
DOK Leipzig Film Festival

One Man Show


One Man Show




KATALOGTEXT
Marcin Sitek ist 33, Schauspieler, gut ausgebildet, talentiert, hoch motiviert, eloquent und gut aussehend. Es könnte losgehen, das Leben. Oder wenigstens die Karriere, wenigstens eine kleine Rolle, wenigstens dieser eine Auftritt. Stattdessen telefoniert er sich die Finger wund, lacht auf Bestellung bei Fernseh-Castings, spielt Winzigrollen in drittklassigen Filmen, reißt schlechte Witze als Stand-up-Comedian auf Hinterhofbühnen, strippt in zweifelhaften Etablissements und verdient sein Geld als Erntehelfer im Ausland.

Ein Jahr lang begleitet Jakub Piątek seinen Protagonisten. Ein Jahr voller großer Pläne und Erwartungen, das schließlich doch wieder auf einem norwegischen Feld endet. Und weil Marcin sich und sein Leben unablässig inszeniert, wird auch seine Geschichte eingebettet in eine Studiohandlung. Der große Solo-Auftritt, die One-Man-Show des strahlenden Helden – dessen Fassade im Licht der Scheinwerfer und unter den gnadenlosen Fragen und
Anweisungen einer Stimme aus dem Off immer mehr bröckelt, bis er am Ende buchstäblich nackt und jenseits jeder coolen Attitüde vor uns steht.

So gelingt Piątek mittels einer wirklich innovativen Dramaturgie das so eindrucksvolle wie bittersüße Porträt jener Generation „Y“, „Praktikum“ oder „was mit Medien“ – die alles in den Händen hat und doch scheitert.

Grit Lemke
Credits
Originaltitel: One Man Show
Land: Polen
Jahr: 2014
Sprache: polnisch
Untertitel: englisch
Laufzeit: 53 min.
Format: .mp4
Farbe: Colour
Regie: Jakub Piątek
Produktion: Maciej Kubicki
Kamera: Michał Stajniak
Schnitt: Urszula Klimek-Piątek, Jakub Piątek
Buch: Jakub Piątek
KONTAKT


Die Annotationen zu den Filmen der Offiziellen Auswahl wurden von den Mitgliedern der Auswahlkommission sowie Gastautorinnen und -autoren geschrieben. Alle Zitate aus den Katalogtexten zu DOK Leipzig 2017 müssen als solche gekennzeichnet werden. Der Name der Autorin bzw. des Autors muss dabei angegeben werden. Alle anderen nicht namentlich gekennzeichneten Beiträge sind Produktionsmitteilungen.