DOK LEIPZIG 30. OKTOBER – 5. NOVEMBER 2017
60. INTERNATIONALES LEIPZIGER FESTIVAL FÜR DOKUMENTAR- UND ANIMATIONSFILM
DOK Leipzig Film Festival

Rosa Luxemburg


Rosa Luxemburg


KATALOGTEXT
Eine dokumentarische Filmerzählung, die unter Verwendung seltener Archivaufnahmen den Lebensweg von Rosa Luxemburg (1871–1919) bis zu ihrer Ermordung veranschaulicht. In der DDR, so der Film, lebt ihre Theorie weiter und gedeiht prächtig.

Ralph Eue

/
Credits
Originaltitel: Rosa Luxemburg
Land: DDR
Jahr: 1970
Sprache: deutsch
Untertitel: keine
Laufzeit: 21 min.
Format: 35 mm
Farbe: B&W
Regie: Renate Drescher
Produktion: DEFA-Studio für Dokumentarfilme
Kamera: Jürgen Bahr, Bernd Merten
Schnitt: Evelyn Eweleit
Musik: Ruth Zechlin
Buch: Renate Drescher, Günter Radczun
Sprecher: Manfred Wagner, Irma Münch
Commissioning Editor: Erika Wiens
KONTAKT

Share this Film

Die Annotationen zu den Filmen der Offiziellen Auswahl wurden von den Mitgliedern der Auswahlkommission sowie Gastautorinnen und -autoren geschrieben. Alle Zitate aus den Katalogtexten zu DOK Leipzig 2017 müssen als solche gekennzeichnet werden. Der Name der Autorin bzw. des Autors muss dabei angegeben werden. Alle anderen nicht namentlich gekennzeichneten Beiträge sind Produktionsmitteilungen.