DOK LEIPZIG 30. OKTOBER – 5. NOVEMBER 2017
60. INTERNATIONALES LEIPZIGER FESTIVAL FÜR DOKUMENTAR- UND ANIMATIONSFILM
DOK Leipzig Film Festival

Freundschaft und Frieden


Freundschaft und Frieden


KATALOGTEXT
Im Oktober 1951 reiste eine Regierungsdelegation der noch jungen DDR unter Leitung ihres ersten und einzigen Präsidenten Wilhelm Pieck in die ČSSR. In der Kurzdokumentation „Freundschaft und Frieden“, die Karl Gass gemeinsam mit Bruno Kleberg, einem weiteren Pionier des DEFA-Dokumentarfilms realisierte, wird diese Reise öffentlichkeitswirksam dargestellt. Der Film ist die zweite Regiearbeit von Karl Gass nach der Zusammenarbeit mit Andrew Thorndike bei „Der Weg nach oben“.

Fabian Tietke

/
Credits
Originaltitel: Freundschaft und Frieden
Land: DDR
Jahr: 1951
Sprache: deutsch
Untertitel: keine
Laufzeit: 11 min.
Format: 35 mm
Farbe: B&W
Regie: Karl Gass, Bruno Kleberg
Produktion: DEFA-Studio für Wochenschau und Dokumentarfilme
Kamera: Heinz Peer Czygan, Erich Nitzschmann
Schnitt: Traute Wischnewski
KONTAKT

Share this Film

Die Annotationen zu den Filmen der Offiziellen Auswahl wurden von den Mitgliedern der Auswahlkommission sowie Gastautorinnen und -autoren geschrieben. Alle Zitate aus den Katalogtexten zu DOK Leipzig 2017 müssen als solche gekennzeichnet werden. Der Name der Autorin bzw. des Autors muss dabei angegeben werden. Alle anderen nicht namentlich gekennzeichneten Beiträge sind Produktionsmitteilungen.