DOK LEIPZIG 30. OKTOBER – 5. NOVEMBER 2017
60. INTERNATIONALES LEIPZIGER FESTIVAL FÜR DOKUMENTAR- UND ANIMATIONSFILM
DOK Leipzig Film Festival

Lob des Revolutionärs


Lob des Revolutionärs


KATALOGTEXT
Ein Meer (vielleicht auch nur ein Binnensee) von roten Fahnen. Ein bisschen Pekingoper auf den Straßen der alten Bundesrepublik um 1970. Es könnte ein Wahlspot sein, denn ein Insert wirbt für eine Revolutionäre Deutsche Arbeiterpartei. Ironisch? Vielleicht. Der Film ist jedenfalls in Cinemascope und gekostet hat er 10.220 DM, wie den Abrechnungsunterlagen im Archiv der Deutschen Film- und Fernsehakademie zu entnehmen ist.

Ralph Eue

/
Credits
Originaltitel: Lob des Revolutionärs
Land: BRD
Jahr: 1971
Sprache: deutsch
Untertitel: keine
Laufzeit: 4 min.
Format: 35 mm
Farbe: Colour
Regie: Helmut Wietz, Piu Lieck, David Slama
Produktion: Deutsche Film- und Fernsehakademie Berlin GmbH
Kamera: David Slama
KONTAKT

Share this Film

Die Annotationen zu den Filmen der Offiziellen Auswahl wurden von den Mitgliedern der Auswahlkommission sowie Gastautorinnen und -autoren geschrieben. Alle Zitate aus den Katalogtexten zu DOK Leipzig 2017 müssen als solche gekennzeichnet werden. Der Name der Autorin bzw. des Autors muss dabei angegeben werden. Alle anderen nicht namentlich gekennzeichneten Beiträge sind Produktionsmitteilungen.