DOK LEIPZIG 30. OKTOBER – 5. NOVEMBER 2017
60. INTERNATIONALES LEIPZIGER FESTIVAL FÜR DOKUMENTAR- UND ANIMATIONSFILM
DOK Leipzig Film Festival

Film for Carlos


Film for Carlos


KATALOGTEXT
Schwiegerelternbesuch: Was kann einem überglücklichen Jungvater Schlimmeres passieren!? Dazu kommt, dass diese dem russischen Vaterland angehören, während der filmende Papa Spanisch zur Muttersprache hat und das Baby also nicht Aljoscha heißt, sondern eben: Carlos. Für ihn, „Karluschka“, wollte er, so der Regisseur, die „aberwitzig-schmerzliche“ Familien-Neukonstellation festhalten, die sich zwischen Nationalchauvinismus und liebevollen Alt-Ehegefechten entfaltet. Spitze Zungen, gewieft montiert.

Barbara Wurm

/

/
Credits
Originaltitel: Kino dlya Karlosa
Land: Russland
Jahr: 2017
Sprache: russisch, spanisch
Untertitel: englische
Laufzeit: 31 min.
Format: .mp4
Farbe: Colour
Regie: Renato Borrayo Serrano
Produktion: Renato Borrayo Serrano, Marina Razbezhkina
Kamera: Renato Borrayo Serrano
Schnitt: Renato Borrayo Serrano
Ton: Renato Borrayo Serrano
Buch: Renato Borrayo Serrano
KONTAKT

Share this Film

Die Annotationen zu den Filmen der Offiziellen Auswahl wurden von den Mitgliedern der Auswahlkommission sowie Gastautorinnen und -autoren geschrieben. Alle Zitate aus den Katalogtexten zu DOK Leipzig 2017 müssen als solche gekennzeichnet werden. Der Name der Autorin bzw. des Autors muss dabei angegeben werden. Alle anderen nicht namentlich gekennzeichneten Beiträge sind Produktionsmitteilungen.