DOK LEIPZIG 30. OKTOBER – 5. NOVEMBER 2017
60. INTERNATIONALES LEIPZIGER FESTIVAL FÜR DOKUMENTAR- UND ANIMATIONSFILM
DOK Leipzig Film Festival

Riot


Riot




KATALOGTEXT
„Hier sind die Worte tot …“ Eine unbändige Wut macht sich in ihrer ganzen Körperlichkeit breit. Denn ein junger Mann ist umgekommen, in einer Auseinandersetzung mit einem Nachbarn und der Polizei. Die Geschichte von Bocari wird aus zwei Perspektiven erzählt: einerseits die brutalen und rassistischen Umstände, die zu seinem Tod auf der Straße führten, andererseits der Aufruhr, in den sein Schicksal die Banlieue versetzt. Die Wut wird greifbar – in einer choreografierten Performance.

Nadja Rademacher


Nominiert für Young Eyes Film Award

/

/

/

/
Credits
Originaltitel: Riot
Land: Frankreich
Jahr: 2017
Sprache: französisch
Untertitel: englische
Laufzeit: 13 min.
Technik: 2D Digital, Drawn, Mixed Media, Live Action
Format: DCP
Farbe: Colour
Regie: Frank Ternier
Produktion: Annabelle Gangneux
Kamera: Frank Ternier
Schnitt: Frank Ternier
Animation: Laurent Moulin, Frank Ternier, Magali Charrier
Ton: Frédéric Duzan
Musik: Frédéric Duzan
Buch: Frank Ternier
KONTAKT

Share this Film

Die Annotationen zu den Filmen der Offiziellen Auswahl wurden von den Mitgliedern der Auswahlkommission sowie Gastautorinnen und -autoren geschrieben. Alle Zitate aus den Katalogtexten zu DOK Leipzig 2017 müssen als solche gekennzeichnet werden. Der Name der Autorin bzw. des Autors muss dabei angegeben werden. Alle anderen nicht namentlich gekennzeichneten Beiträge sind Produktionsmitteilungen.