DOK LEIPZIG 30. OKTOBER – 5. NOVEMBER 2017
60. INTERNATIONALES LEIPZIGER FESTIVAL FÜR DOKUMENTAR- UND ANIMATIONSFILM
DOK Leipzig Film Festival

Moriyama-San


Moriyama-San




KATALOGTEXT
„Die Zeit vergeht langsam im Haus von Moriyama-San. Ich blieb sieben Tage.“ Alles wegen Otomo Yoshihide, dem japanischen Noise-Musiker, über den Ila Bêka und Herr Moriyama zufällig ins Gespräch kamen. An einem heißen Tag im August in Tokio. Eine Begegnung wie eine Fügung, filmt der eine doch Architektur, während der andere in einem Entwurf Ryue Nishizawas, Teil des Büros SANAA, wohnt. Ein kleiner, minimalistischer Häuserkomplex, dessen Wohnboxen über eine Art Hain miteinander verbunden sind. Die Idee: ein Dorf umgrenzt von Wald inmitten Tokios.

Bêka und seine Ko-Regisseurin Lemoine schauen Moriyama-San bei der morgendlichen Rasur, beim Hören von Musik und beim Lesen zu, zeigen das Öffnen von Fenstern und nehmen an einem Barbecue teil. Und dann erscheint irgendwann auch noch die schönste Frau, die Moriyama-San kennt. Dies ist ein Film über einen enigmatischen Japaner, der ausschließlich weiße T-Shirts trägt und kaum Englisch spricht. Und einen Italiener, der seinen neuen Freund im Stillen anerkennt.

Carolin Weidner

/

/
Credits
Originaltitel: Moriyama-San
Land: Frankreich
Jahr: 2017
Sprache: englisch, japanisch
Untertitel: englische
Laufzeit: 63 min.
Format: DCP
Farbe: Colour
Regie: Ila Bêka, Louise Lemoine
Produktion: Filippo Clericuzio
Kamera: Ila Bêka
Schnitt: Ila Bêka, Louise Lemoine
Ton: Walter Fuji, Lo Studio
KONTAKT

Share this Film

Die Annotationen zu den Filmen der Offiziellen Auswahl wurden von den Mitgliedern der Auswahlkommission sowie Gastautorinnen und -autoren geschrieben. Alle Zitate aus den Katalogtexten zu DOK Leipzig 2017 müssen als solche gekennzeichnet werden. Der Name der Autorin bzw. des Autors muss dabei angegeben werden. Alle anderen nicht namentlich gekennzeichneten Beiträge sind Produktionsmitteilungen.